Muss mein Arbeitgeber mir Arbeitszeit zur beruflichen Weiterbildung zur Verfügung stellen?

Ich habe das Gefühl, dass mein Chef erwartet, dass ich mich eigenständig außerhalb meiner Arbeitszeit fortbilde. Wenn mal Schulungen anstehen, kompensiere ich die Zeit immer mit Überstunden. Kennt sich jemand mit der Gesetzeslage aus?